Doppelkonzert

Aho Ssan & Resina present Ego Death + Wackelkontakt

Freitag, 14. Oktober 2022, Metropolink’s Commissary

Aho Ssan & Resina present Ego Death + Wackelkontakt

Die Übertragung des Bewusstseins vom menschlichen Körper auf ein elektronisches Medium kann als eine Umwandlung rein elektrischer Impulse aus dem Gehirn betrachtet werden, die lediglich auf ein anderes elektronisches Medium übertragen werden, das jedoch für andere leichter zugänglich ist.

Eine bekannte Frage taucht auf: Verlieren wir bei diesem Umwandlungsprozess irgendein „Wissen“? Oder erlaubt dieser Prozess vielleicht einen gewissen Kontrollverlust über den kreativen Fluss, hilft, die totale Macht abzugeben, fördert Achtsamkeit und Offenheit, und vor allem: löst Grenzen auf? Und wahrscheinlich kann all das wichtig sein, vor allem wenn wir nicht allein und nicht nur für uns selbst kreativ sind.

In einer ständig mit Serotonin und Dopamin gefüllten Umgebung, die endlose Produktivität verlangt, kann die Entscheidung, den Weg des Egos zu verlassen, eine Erleichterung und sogar eine Form von Resilienz und spiritueller Kriegsführung sein.

Im Jahr 2020 konzipierten und kuratierten Nicolás Jaar und das Team des Unsound-Festivals die Online-Performance „Weavings“, eine Dauerimprovisation mit 12 Instrumentalisten aus aller Welt, die via Zoom auftraten. Dies war die erste musikalische Begegnung zwischen den beiden Komponisten Resina und Aho Ssan. Die völlige Synergie und das unbewusste Verständnis auf beiden Seiten führten zu einer sofortigen Entscheidung, die unendlichen gemeinsamen musikalischen Interessen zu entwickeln und zu erforschen – trotz der unterschiedlichen Werkzeuge und Instrumente. Im Jahr 2021 nahm Resina an den Aufnahmen von Rhizomes“ teil (Aho Ssans Album, das auf dem Rhizomes-Konzept der Philosophen Gilles Deleuze und Felix Guattari basiert). Außerdem trafen sich die beiden Künstler auf der Bühne wieder, um bei der Live-Performance „Weavings“ unter großem Beifall der Kritiker gemeinsam zu improvisieren. Im Oktober 2022 werden sie ein gemeinsames neues Projekt mit dem Titel ‚Ego Death‘ vorstellen. Dem Enjoy Jazz Festival wird eine Weltpremiere beim Unsound Festival in Krakau vorausgehen.

In Jerusalems Experimental-Szene steht momentan das dreiköpfige audio-visuelle Psychotrap-Projekt Wackelkontakt an der Spitze. Einflüsse aus R&B, Hip-Hop und Industrial aber auch Power-Electronics und lokale Tendenzen, führen zu Reizüberflutungen während multimedialer Live-Performances. Bereits 2018 begannen Tomer Damsky aka MC Slice, Eyal Lally Bitton und Marco Milevski Tomasin ihre ganz bestimmte Ästhetik zu manifestieren, die die Beziehung zum Publikum durch soziale Dissonanz und emotionale Konditionierung herausfordert. Ihre Arbeit ist ein Zeugnis des brodelnden Lebens an der Grenze zwischen Ost- und Westjerusalem, mit einem Gefühl absurder Vitalität, Paranoia und Isolation.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Image

Auf einen Blick

Beginn: Freitag, 14. Oktober 2022, 20:00

Einlass: 19:00

Ort: Metropolink’s Commissary, South Gettysburg Avenue 46, Heidelberg, 69124, Deutschland

Bestuhlung: Keine Angabe

Tickets: 19,70 EUR

Abendkasse:

Tickets kaufen
ImageImage

Weitere Enjoy Jazz Veranstaltungen

Neben Aho Ssan & Resina present Ego Death + Wackelkontakt haben wir viele weitere spannende Bands in unserem Festival-Lineup. Durchstöbern Sie unsere Veranstaltungsübersicht oder klicken Sie auf eine der folgenden Empfehlungen.

Kostenfreier Eintritt mit dem Festivalpass!

Erhalten Sie kostenfreien Eintritt zu diesem und vielen weiteren Konzerten des diesjährigen Enjoy Jazz Festivals. Mit unseren Basic- und Premium-Angeboten benötigen Sie keine Tickets und entscheiden kurzfristig, welche Konzerte Sie besuchen möchten.
Festivalpass kaufen